Jochen Ott gibt nach 18 Jahren Parteivorsitz ab

Christiane Jäger soll SPD-Chefin werden

Führungsteam soll weiblicher und jünger werden                                                                                                         

Nach 18 Jahren an der Spitze der KölnSPD wird Jochen Ott beim Parteitag im März nicht wieder für das Amt des Parteivorsitzenden kandidieren. In Zukunft möchte er sich noch intensiver seinen Aufgaben als stellvertretender SPD-Fraktionschef im Düsseldorfer Landtag und als Vorsitzender in der SPD-Region Mittelrhein widmen können. Der 44-Jährige legt damit den Grundstein für eine personelle Neuausrichtung der Kölner SPD. Jochen Ott: „Mit Blick auf die Kommunalwahl 2020 ist es mir wichtig, dass die Führungsspitze der KölnSPD jünger und weiblicher wird. Dafür haben wir jetzt ausreichend Vorlauf und können gemeinsam die Weichen stellen.“

Den einmütigen Personalvorschlag des geschäftsführenden Vorstandes stellte Ott am Montagabend den Vorsitzenden der Ortsvereine, Stadtbezirke und Arbeitsgemeinschaften sowie den Mitgliedern des Vorstandes der KölnSPD vor. Demnach soll die Diplom-Kauffrau Christiane Jäger (55) neue Vorsitzende werden. Als ihre Stellvertreter werden Katharina Letzelter (25), Fabian Stangier (31) und die Landtagsabgeordnete Susana dos Santos (50) vorgeschlagen. Der bisherige Schatzmeister Sebastian Bucher (34) soll für die Finanzen zuständig bleiben. Sarah van Dawen-Agreiter (31) soll das Leitungsgremium der KölnSPD als Schriftführerin vervollständigen. Verschiedene Redner zollten Jochen Ott großen Respekt für den Vorschlag und seine Arbeit für die KölnSPD. Der Vorschlag wurde von der Versammlung, ohne Abstimmung,  mit großer Zustimmung aufgenommen.

Der Vorstand der KölnSPD befasst sich in seiner Sitzung am kommenden Donnerstag mit den Vorschlägen. Die Entscheidung trifft der Parteitag am 16. März. Jochen Ott ist zuversichtlich, dass die 301 Delegierten dort die Vorschläge breit unterstützen werden. „So werden wir für die Kommunalwahl 2020 gut gerüstet sein“, sagte Ott.

Am Freitag, den 18. Januar um 10.00 Uhr sind die Medien zur Jahresauftaktpressekonferenz des Vorsitzenden der KölnSPD Jochen Ott eingeladen. Dort wird es auch die Gelegenheit zu Nachfragen zu den Personalvorschlägen geben.

Weiter auf KölnSPD