Katarina Barley in Köln

Mühelos füllte Katarina Barley, unsere Spitzenkandidatin für Europa, den Raum des Restaurants „Le Bistro“ in Köln-Mülheim. Sitzplätze gab es schon lange vor Beginn nicht mehr. Nahezu 200 Mensc hen wollten Katarina Barley live und  praktisch hautnah erleben. Sie war der Einladung des Mülheimer Bundestagsabgeordneten Karl Lauterbach gefolgt .

Gleich zu Beginn stellte Katarina Barley dar, warum sie überzeugte Europäerin ist: Sowohl ihr eignen Eltern – deutsch und englisch -, als auch ihre Schwiegereltern haben verschiedene Nationalitäten. Ihre Kinder haben Großeltern mit  vier verschiedenen europäischen Staatsangehörigkeiten. Ihr ist es Europa ein Herzenswunsch.

Anderthalb Stunden beantwortete sie z.T. zusammen mit Karl Lauterbach, Fragen aus dem Publikum zu den Themen Urheberschutz und Uploadfilter, zu Mindestlohn und Rechtspopulismus. Für sie ist bezahlbarer Wohnraum auch ein europäisches Thema. Immer wieder brandete Beifall auf, die Zeit verging wie im Flug.

Ein Bericht über ihren Besuch in Köln gibt es im Kölner Stadt-Anzeiger: https://www.ksta.de/koeln/vor-europawahl-katharina-barley-nutzt-ungewoehnlichen-koelner-ort-fuer-wahlkampf-32392082

Und ein Interview mit „report Köln“ ist hier zu verfolgen: https://www.report-K.de/Politik-Nachrichten/Europawahl-2019.

Die Bilder zeigen einmal Katarina Barley mit der Kölner EU-Kandidatin Claudia Walther und zum anderen  Lena Teschlade, Moderatorin des Abends, Claudia Walther, Christiane Jäger, Vorsitzende der KölnSPD und Karl Lauterbach MdB.

Text und Bilder: Christoph Wieman

 

Weiter auf KölnSPD

Fragen? Sprich mit uns