In der heutigen taz ein Artikel über Kalle, der die Verdrängungsprozesse in der Innenstadt treffend beschreibt. Doch während sich aber der grüne Bezirksbürgermeister medienträchtig mit Kalle fotografieren lässt, haben er und seine Fraktion in der Bezirksvertretung Innenstadt in den letzten zehn Jahren keine einzige Initiative für Mieterschutz und gegen die Verdrängung vieler Menschen aus ihren Vierteln auf die Wege gebracht.
Wer setzt sich für die Einführung einer sozialen Erhaltungssatzung und Umwandlungssperre ein? Wer ist für die Verlängerung von Mietpreisbindungen beispielsweise im Eigelstein- oder Severinsviertel? Die SPD ist’s!
In diesem Sinne: Verdrängung verhindern – Vielfalt erhalten!
http://taz.de/Zwangsraeumung-in-Koeln/!136830/