"Die Stadt ist Mehrheitseignerin des Unternehmens mit rund 88 Prozent der Aktien…

"Die Stadt ist Mehrheitseignerin des Unternehmens mit rund 88 Prozent der Aktien…

"Die Stadt ist Mehrheitseignerin des Unternehmens mit rund 88 Prozent der Aktien und ist nach Worten von SPD-Fraktionschef Martin Börschel in der Lage, einen solchen Schritt zu beschließen. Damit würde die GAG die Verpflichtung zur Kapitalmarktorientierung und zur Maximalrendite bei allen Investitionen verlieren, die ihr derzeit ein größeres Engagement im sozialen Wohnungsbau erschwerten, wie Börschel erläuterte."


Wohnungsbaugesellschaft: GAG soll nicht länger an der Börse bleiben
www.rundschau-online.de
Die GAG Immobilien AG soll nicht länger an der Börse notiert werden. Das schlägt die SPD vor. Die Stadt ist Mehrheitseignerin des Unternehmens mit rund 88 Prozent der Aktien und ist in der Lage, einen solchen Schritt zu beschließen.

Fragen? Sprich mit uns